Shambala TSS schützt Accuphase
Kundenbeispiel
Accuphase,Transrotor,Shambala,Goldnote,B&W
5600
post-template-default,single,single-post,postid-5600,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive
Accuphase

Shambala TSS schützt Accuphase

Hallo Herr Schlipper,

 

schon seit mehreren Jahren suchte ich schon nach einem neuen HIFI Rack welches meine Geräte optisch besser zur Geltung bringen könnten. Mit dem Klang meiner Anlage / Rack war ich soweit zufrieden. Bei dem Stöbern im Internet, viel mir das optisch sehr ansprechende Shambala TSS von Subbase Audio auf. Nach weiteren Recherchen auf der Subbase Audio Seite habe ich dann den sehr ausführlichen Test in der Fidelity-online.de gelesen und mein Interesse war geweckt.

 

Nachdem ich eine Skizze von dem Shambala TSS im Maßstab 1:10, in den von mir benötigten Maßen angefertigt und dem entsprechend meine Geräte eingezeichnet hatte war die Entscheidung gefallen, einen Anfrage bei Subbase Audio / Thomas Schlipper zu starten. Hier konnte ich in einem sehr angenehmen Gespräch meine Wünsche bzw. Vorstellungen äußern sowie verschiedene Optionen für die Shambala Varianten und einiges über die Subbase Audio Philosophie erfahren. Nach der Zusendung des Shambala Konfigurator per email, der sehr einfach zu handhabenden war und ich meine gewünschten Rack- Abmessungen eingeben konnte, bekam ich Zeitnah ein ausführliches Angebot, sowie für die Auswahl des Furniers, die von mir gewünschten Muster-Varianten zugesendet. Hier konnte ich dann passend zu meinen Geräten und dem Wohnzimmer- Ambiente in aller Ruhe das richtige Echtholz Furnier aussuchen. Nach einer Fertigungszeit  von ca. 8 Wochen wurde das Shambala TSS angeliefert.

 

Was mir sofort auffiel war die edle Verarbeitung in der Optik und auch in der Haptik, der polierten Applikationen, der  Acryl Seitenteile, der feinen Shambala Gravuren  und das wunderschön paargleiche verarbeitete Grey Maser -Furnier. Die Stoffhandschuhe die ich bei der Aufstellung des Shambala benutzte glitten mit einer noch nie erfahrenen Leichtigkeit über die Holzoberfläche. Insgesamt ist das Shambala TSS unglaublich edel und in feinster professioneller Handwerkskunst verarbeitet, was meine bereits hohen Erwartungen noch übertroffen hat.

 

Nun zu meinen klanglichen Eindrücken:

Anfänglich war das Klangbild etwas gedeckt und langsam, was wohl auch der komplett über längere Zeit abgebauten HIFI Komponenten und deren Verkabelung geschuldet sein dürfte. Außerdem hatte mir Thomas Schlipper bei der Lieferung mitgeteilt, dass sich das neue Rack bei der Inbetriebnahme für ein paar Stunden akklimatisieren müsste. Nach 4- 5 Stunden hatte sich das Shambala TSS und die HIFI Kette klanglich deutlich verbessert, ich hatte den Eindruck das die Musik im Vergleich zu dem alten Rack mit einer besseren räumlicheren Darstellung und mit mehr Luft zwischen  den Instrumenten / Interpreten, sowie einer besseren Basskontur spielt. Nach weiteren Stunden des Musik hören, fiel mir noch auf, das die Musik mit einem schwärzeren ruhigeren Hintergrund spielte und die Stimmen sowie auch akustische Instrumente natürlicher , ja analoger klangen, ohne dass ich irgendwo Defizite in der Auflösung  wahrnehmen konnte.
Fazit: Optisch / Verarbeitungstechnisch und Klanglich ist das „Neue“ in allen Belangen das deutlich bessere HIFI Rack / Ruhezone.

 

Viele Grüße

Peter W. aus N.