Die beste Zarge der Welt
Subbase Audio Manufaktur entwickelt Produkte zur Optimierung von High End Musik Anlagen sowie Raumtuning. Dazu gehören Audiobasen, Racks, Lausprecherbasen und Stromaufbereitungstools sowie Kabel. Dabei steht höchste Qualität gepaart mit überragender Wirkung im Vordergrund. No sound - just music!
Lautsprecherbasen, High End, Basen, Geräte, Stereo, Raumtuning, Audiobasis, Audio Basis, Low Board, Hifi Rack, Stromaufbereitung, Kabel, Audio Manufaktur
4723
post-template-default,single,single-post,postid-4723,single-format-standard,eltd-core-1.1.3,borderland-child-child-theme-ver-1.1,borderland-theme-ver-2.3,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed, vertical_menu_with_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Technics SP10-R

Die beste Zarge der Welt

Die beste Zarge der Welt…

…vielleicht steht sie tatsächlich bei mir zuhause?!

In jedem Fall ist es die am besten verarbeitete und am besten aussehende Zarge. Letzteres liegt natürlich im Auge des Betrachters.

Aber der Reihe nach:

Lange habe ich mich nach einem Plattenspieler gesucht, der meinen Rega P9 ablöst.
Der Neue musste das eine oder andere Kriterium erfüllen. Er durfte nicht zu groß sein, soll optisch ansprechend sein und großartig klingen. Letzteres hat mich dann zum Technics SP 10-R gebracht. Glücklicherweise ist es möglich, nur das Laufwerk zu kaufen, dass läßt Raum für Kreativität.

Da kommt dann Herr Schlipper ins Spiel. Er meinte: „Ich baue Ihnen die beste Zarge der Welt“. Da ich außer dem famosen, schönen und perfekt verarbeiteten Shambala TSS auch zwei Composant S sowie Basen (Subbase écho LS) für meine Lautsprecher von Avantgarde Acoustic bei Herrn Schlipper erworben hatte (ja, jedes einzelne Produkt hat zu deutlichen Klangverbesserungen geführt), war ich mir sicher die richtige Entscheidung getroffen zu haben, als ich sagte: „Machen sie das!“

Einen passenden Tonarm habe ich mir von Herrn Frank Schröder in Berlin bauen lassen.

Nach ca. vier Monaten sollte ich dann eigentlich Platten hören können…es waren dann deutlich mehr Monate die ins Land zogen, was aber angesichts des abschließenden Ergebnisses vollkommen in Ordnung war.

Während der gesamten Entwicklungs- und Fertigungszeit hat mich Herr Schlipper immer auf dem Laufenden gehalten, mir Fotos vom jeweiligen Entwicklungsstand geschickt und das eine oder andere mit mir besprochen: „Haube?“ auf jeden Fall! …„mit Scharnieren?“ brauche ich nicht, …„mit Griffen?“ gerne, …„welche Gravur auf der Intarsie?“ schicke ich ihnen.

Dann kam im August der große Tag, Herr Schlipper kam mit vollem Kofferraum zu mir und baute alles vor Ort zusammen, der Tonarm wurde von einem Experten perfekt montiert, und dann die ersten Töne… Schon besser als vorher, aber alles noch nicht eingespielt. Mittlerweile ist alles eingespielt und damit komme ich zur Aussage der Überschrift. Ich vermute mal ganz kühn, dass nicht mehr aus dem Laufwerk rauszuholen ist als mit der Zarge von Herrn Schlipper. Ich höre jede Platte neu, bekomme streckenweise Gänsehaut und wundere mich, was alles auf den Platten drauf ist. Es klingt einfach sensationell!

Für mich hat Herr Schlipper sein Ziel erreicht und den SP 10-R zu einem der besten Plattenspieler auf dem Markt gemacht. Den Schönsten mit der besten Verarbeitungsqualität sowieso.

Ich danke Herrn Schlipper für seine Geduld mit mir und für das sensationelle Meisterwerk.

An die Leser: Vertrauen Sie ihm, er macht das schon. Lassen Sie sich auch etwas Feines bauen.

HK aus O.